Diktatkönigin



Geburtstagsmarathon II

 muffin

Wieder ein 18. Geburtstag, wieder eine Stufenkameradin.

Dieser Geburtstag war ganz anders, die Gäste aber bis auf Ausnahmen dieselben.  Gefeiert wurde im Haus der Grossmutter, direkt am Stadtwald.  Es muss eine Grossmutter mit Stil sein, in deren antiquitätenbestückten Wohnung Familienfotografien hingen, wie man sie sonst fast nur in Geschichtsbüchern sieht. Das Geburtstagskind hingegen ein Partygirl. Passend dazu die Musik.

Da ich dies mal nicht erneut bis zur ersten Bahn des letzten Tages warten wollte, bin ich früher gegangen, gerade rechtzeitig für die letzte Bahn des Tages.

Es ist erstaunlich, was man für ein Lob dafür bekommen kann, dass man ausnahmsweise schwarz-verklebte Fliegenbeine an den Augen hängen hat. Ich zweifle aber noch daran, ob ich das gut finden soll.

Schön jedoch, dass kein Problem damit aufkam, dass ich nicht trinken wollte.

Erneut die Verabschiedung als ein „Bis…“ in Bezug auf den nächsten Geburtstag, Donnerstag geht es weiter. Freitag dann der gigantische Höhepunkt.
Jetzt ist aber erstmal etwas Schlaf angesagt, denn Morgen muss ich für bevorstehende Arbeiten lernen. Das hab ich mir zumindest versprochen.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. This is very nice and informative post. I have bookmarked your site in order to find out your post in the future.

    | Antwort Verfasst 10 years, 3 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: