Diktatkönigin



Vegan II – Iiieh, wie eklig!

wochenende-013.jpg

 Oh, das war lustig!

Die Idee war es, nach Rezeptvorlage Milch aus Reis zu machen.
Also nicht Milchreis sondern Reismilch. Dazu muss man, das klingt ganz simpel, Reis kochen, pürieren, Vanille dazugeben, auspressen und – schwuppsdiwupps – hat man Milch. So ähnlich soll das zumindest funktionierenn.
In lustiger Gesellschaft meines Bruders und einer Freundin hab ich das dann probiert und eine Riesensauerei veranstaltet. Die Masse, die da rauskam, war so garnicht milchig, sondern eher wie Brei, weshalb ich immer wieder Wasser hinzugefügt habe.

Das, was mir dann (ich musste ja probieren) letztendlich zwischen den Fingern klebte, ähnelte in seiner Konsistenz – wie mein Bruder recht treffend beschrieb – Sperma.

Und ich hatte, hihi, den ganzen Glibber überall, an den Pfoten, auf dem (frischgewischten) Boden und auf meinem Kleid. (Und in diesen Mengen!)
Letztendlich hat es aber funktioniert, davon bin ich zumindest überzeugt, auch wenn ich nicht weiß, ob das Ergebnis wirklich so aussieht, wie es der Rezeptschreiber geplant hatte. Ich habe zwei Liter Reismilch im Kühlschrank stehen, die auch danach schmecken. Also nach Reis. Nach Milch jetzt weniger.
Für Kakao ist sie nicht so gut geeignet, das schmeckt nach flüssigen Joghurt mit Reis und Schokolade, aber um Pfannkuchen zu machen ist Reismilch ein prima Ersatz für gewöhnliche Milch. (Mhh, mit Apfelstückchen und Zucker…)

Davor hatte ich mich übrigens an Falafel gewagt.
I’m amazed! Das ging so leicht, recht schnell und ich bin sehr zufrieden gewesen mit Konsistenz und Geschmack.

Und nicht nur mir hat’s geschmeckt, mein Bruder, Fleischesser aus Leib und Seele (er zum Thema Vegetarismus: ‚Ich versteh’s nicht, Wie kann man nur?‘) hat nicht nur einen Salat beigesteuert, sondern kräftig mitgegessen.
(Sogar die Reismilchpfannkuchen, obwohl er, angeekelt, die Reismilch nicht in seiner Nähe haben wollte.)

Später kann ich noch etwas von Schokoladeneskapaden erzählen, hihi…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: