Diktatkönigin


« | Startseite | Gold dust »

Erised.

 mtpoets_house.jpg

 Harry Potter zuende gelesen.  Völlig durch den Wind. So viel Liebe in einem Buch. Zuviel Liebe, als dass ich erklären könnte, was es aus mir und mit mir gemacht hat.

Nachdem ich so viel gelesen habe, habe ich keine Worte mehr.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * Herr Rau says:

    Ich musste erst mal googeln, bevor ich wieder wusste, was „Erised“ heißt. (Ich dachte erst mal nur an Eris, Göttin der Zwietracht, und da war mir der Zusammenhang nicht klar.)

    Mich hat der neue Potter nicht begeistert, aber doch doch noch angenehm überrascht. Das schönste daran ist für mich, mit anderen Leuten über die Handlung zu spekulieren, was genau warum passiert ist. Das verbindet.

    | Antwort Verfasst 9 years, 10 months ago
  2. * lülü says:

    Beim Speckulieren aber immer aufpassen, dass niemand in der Nähe steht, der ihn noch nicht gelesen hat. 😉

    Den letzen Potter halte ich auch nicht für den Besten, aber mir ist am Letzten aufgefallen, wie mich die ganze Serie mitgenommen und wie sich mich beeinflusst hat. War ein Begleiter von meinem 12. bis zu meinem 20. Lebensjahr.
    So sehr ich Bücher auch mag, zum Weinen haben mich, neben der kleinen Meerjungfrau von Andersen, bis jetzt nur die Potter-Bücher gebracht.
    Und wenn ein Elternteil stirbt, geben die Bücher mehr Trost, als man vielleicht denken könnte.

    | Antwort Verfasst 9 years, 10 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: