Diktatkönigin



skaists

Es ist lange her, dass ich schrieb und viel ist in der Zwischenzeit passiert.
Ich hab an verschiedenen Orten Jani (Mittsommer) gefeiert und dabei sehr tolle Menschen getroffen. Einen sehr alten Mann z.B., der unter deutscher Besatzung auf das „Technikum“ gegangen ist. Vor also fast 70 Jahren vielleicht. Der deshalb sehr gutes Deutsch sprach, sich viel und lange mit mir unterhielt und mir Liedertexte erlaeuterte. Er siezte mich und weil er so alt war, siezte ich ihn auch. Das machte es zu etwas sehr besonderem. Als die Sonne aufging, erzaehlte er, dass er zu einem Mittsommer vor vielen Jahren in einem See geschwommen sei, mit anderen jungen Maennern zusammen. Sie seien dann nackt uebers Feuer gesprungen. Jaja, lachte er, heidnische Braeuche.
Uebers Feuer springen bringt Gesundheit fuer das naechste Jahr. Bin mal gespannt, ob’s klappt, denn ich habe den Sprung gewagt. (Angezogen, versteht sich.) Viel Geige gespielt, mit einem Akkordeon zusammen. Viel selbstgebrautes Bier getrunken.
Es ist schon etwas sehr besonderes, wenn die Sonne aufgeht und von einigen mit Sonnen-Liedern besungen wird. (Wenn die Sohne Gottes die Toechter der Sonne heiraten) Menes, der Mond, auf der anderen Seite des Himmels.
Dann haben wir ein wenig geschlafen, nach so einer Nacht mit Tanzen und Spielen und Singen wird man schon mal muede. Aber nicht in Betten haben wir den Morgen verbracht, sondern auf einem Heu(dach)boden.
Dann ging es weiter nach Rezekne, wo ich ein furchtbares Erlebnis mit einem angetrunkenen Letten hatte, der Deutsch koennte und mich nicht in Ruhe lies. Er hatte zwei aeltere Freundinnen, die im Gegensatz zu ihm sehr angenehm waren. Eine von ihnen nahm mich zu sich nachhause auf. „So eine schoene Maedchen allein in Lettland – schlecht. Schlecht.Du bei mir schlafen. Du bist heute meine Tochter.“ Sie konnte Bruchstuecke Deutsch, ich Bruchstuecke Lettisch, was unsere Begegnung sehr spannend gemacht hat. Und lehrreich. Ich habe ihr eine Erinnerung an mich dagelassen, ich habe ihr naemlich ins Laken geblutet. Hurrah. (Ich sagte ja, PMS. Super, was man als Maedel so drauf hat.)
Danach bin ich zu einer jungen Komponistin und Musikschuelerin gegangen, wo ich ein paar Tage blieb. Eine weitere Chorprobe. Viel Musik, viele tolle Gespraeche. Ich mag dieses Maedchen wirklich sehr gerne.
Dann ein Folklorecamp fuer Kinder. Mit den erwarteten Verstaendigungsschwierigkeiten, bis sich am vorletzten Abend eine 11-jaehrige Dolmetscherin fand. Kinder rocken einfach. Verstaendigungsschwierigkeiten rocken weniger.
Danach wieder Riga, wo ich jetzt bin.
Traeume wie immer komisch und befinde mich diesen Tag in einem Loch. In Zeitlupenkampf mit meinem Gefuehl. Kann das mal einer ausstellen bitte? In Luft aufloesen, so fluff, das will ich. Wer moechte mein Herz festhalten, das zuckt so komisch.
Natuerlich gibt es viel mehr zu erzaehlen, Einzelheiten und Details. Nicht die Zeit. Vielleicht. Nicht konzentrieren koennen vielleicht auch. Eher das.
Skaists heisst schoen. Meistens ist es aus schoen. Heute ist es schwierig. Aber das Wort ist noch zu schwierig fuer mich.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * lea says:

    ich wollte nur einfach mal was dalassen.
    gruesse und sowas 😀
    finde dein blog uebrigens meistens sehr interessant.
    bis wenn du wieder in ffm bist,
    lea

    | Antwort Verfasst 9 years, 2 months ago
  2. * Cassandra says:

    Was du alles erlebst. Mhhh… Ich freue mich schon auf deine Rueckkehr. Dann reden wir ganz viel. Blogge weiter, und ich verfolge gespannt deine Reise.

    Hab dich gern,
    Cassandra

    | Antwort Verfasst 9 years, 2 months ago
  3. * lülü says:

    Dankeschoen. 🙂 Ist ja alles nicht mehr lange hin.

    | Antwort Verfasst 9 years, 2 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: