Diktatkönigin



In the lane snow is glistening. A beautiful sight, we’re happy tonight…

„Einen Zentimeter“ habe ich gebeten, „einen Zentimeter, im Dezember, das wäre nett“. Als es nur staubig in Büschen glitzerte und der Boden nur Staub war. Der Staub war ja schon mehr als ich verdient zu haben glaubte.
Dann schrieb ich, was ich gerade schrieb und das Wetter übertraf mich.

Jetzt ist anders.  Jetzt ist fünf Zentimeter. Jetzt ist ganzganzganz wildes Herklopfen. Ehrlich gesagt, jetzt ist Herzkasper. Und was davor?

Dick einpacken, Bruder mitnehmen, vor dem Haus Schneeengel machen, durch Park und am Fluss vorbei. Worte schreiben in weiß, durch den Schnee rennen und kreischen und quieken und „Schnee, Schnee, Schnee“ schreien. Alter, staunen! „Geil“ sagen und „krass“ und „schön“ und „Schau mal, das sieht aus wie ein Schloss, oder ein schlossiges Gefängnis und da, da werden bald die Weihnachtsbäume stehen und ich werde mir einen kaufen.“ Und „Doppelstockkarussel!“ und „Der Baum dieses Jahr ist wirklich schön und rund und voll.“ Denn das ist er wirklich. So ein schöner Stadtbaum.

Der Bruder ist reich, er will uns bei Starbucks etwas kaufen, da sagt man nicht nein. Schnell wie er bestellt, grübele ich langsam über die beste Wahl nach. Und er hat sein Portmonnaie zuhause vergessen. Ups.
Die weiße Schokolade mit Lebkuchengewürzgeschmack und Saaahne wird ein peinliches Geschenk, ob das ein Date sei die Frage. Fast, es wäre sehr gelungen, wäre es.
An der Stadtbücherei setzen wir uns, schauen einer Mutter mit drei oder vier Kindern bei einer Schneeballschlacht zu, einen Schneemann haben sie auch gebaut. Die Mutter legt eins der Mädchen rein, sagt sie sei unbewaffnet und seift das Kind dann übelst ein. Pwnd!
Auf dem Rückweg am Weiher hinter Absperrungen klettern, wiederholt wiederholt wiederholt über die Schönheit staunen (wie das glitzert!) und vorm Haus die Schneeengel erneuern. Seiner ist größer als meiner. Darauf legt er Wert.

Und jetzt? Jetzt hat es aufgehört zu schneien. Liegt immernoch hoch und macht die Nacht so hell. Wir haben eine der Weihnachtskisten hochgeholt. Ich werde jetzt basteln. Und immerwieder zum Fenster rennen, um zu gucken ob es noch da ist. Ist es noch da?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: