Diktatkönigin



Hedwig rockt!

dohm_portrait3

Früher legte man zur Begründung der weiblichen Inferiorität den Nachdruck auf die Kleinheit des Frauengehirns. Seitdem sich aber herausstellte, daß das Hirngewicht des Hauptvertreters dieser Ansicht (erst nach seinem Tode, bemerke ich, um Mißverständnissen vorzubeugen) hinter dem Durchschnittsgewicht weiblicher Gehirne zurückblieb, hat man diesen Beweis fallen lassen.

Zur Ablenkung, für andere Gedanken und um auch etwas Vernünftiges zu tun, lese ich „Die Antifeministen“ von Hedwig Dohm. Als Empfehlung in die Welt: wie pointiert, wie gut, wie BÄM!
Obwohl von 1902 ist es kein Anachronismus. Natürlich sind einige der Ausgangsbedingungen, wie z.B. dass Frauen nicht gestattet wurde, als Ärztinnen zu arbeiten, hier und heute kein Thema mehr. Ihre Argumentation ist aber phätt aktuell, weil sie sich gegen biologischen Determinismus wendet und humorvoll antifeministische Denkweisen entlarvt.
Ich will ihr Konterfei auf einem T-Shirt und ihre spitze Zunge in meinem Mund.

(Mit Gruß an Cassandra, lies es, lies es ganz, es wird dir gefallen)

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. T-Shirt ist in Arbeit – mit der Zunge kann ich nicht helfen.

    Bräuchte dann noch Lieblingsfarbe oder gar Lieblingsfarbkombination . Das geht dann immer weiter, aber reicht, erstmal.

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  2. * Cassandra says:

    Da hast du mich dreist-dezente Mitleserin erwischt ^^.

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  3. * lülü says:

    T-Shirt? Oha! Ui! Dann sage ich: knallig, knalligbunt fühlte sich als Farbe gerade gut an. Eine starke Farbe (bunt-schwarz als Kombination?). Und lege die eigentliche Farbwahl in deine Hände. Wüsste nicht, zu wem ich in Farbfragen das größere Vertrauen haben könnte. 🙂

    Wo wir gerade bei Wünschen sind: Möchtest du in den Weihnachtsferien in die Schirn eingeladen werden?

    @Cassandra
    Nicht nur erwischt, sondern extra für dich geschrieben und beim Lesen an dich gedacht. ❤

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  4. @lülü Aber sicher möchte ich – schäme mich jedoch wegen gebrochenen Versprechen: Erst Päckchen schicken, dann Einladung annehmen.

    The other way ‚round ist netter.

    (Magritte kenne ich zwar nur nebenbei, aber «LA PÉRIODE VACHE» hört sich toll an.)

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  5. * lülü says:

    Auch wenn kein Päckchen kommt, die Einladung steht trotzdem. Es gibt wichtigere Dinge als die wichtigen Dinge.

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  6. Wunderbar, vor allem der letzte Satz.

    Wann hast du Zeit?

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  7. * lülü says:

    In den Winterferien, wenn Weihnachten mit seinen Erwartungen vorbei ist. Die Schule beginnt wieder am 12. Januar. Dazwischen sind Türen und Fenster nicht nur für kalte Winterluft weit geöffnet. 🙂

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago
  8. Weit geöffnete Fenster! Ich freue mich.

    | Antwort Verfasst 8 years, 6 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: