Diktatkönigin



Rauhnächte – März

Der Februar fällt nächstes Jahr aus, den hab ich verschlafen. War erst im Bett, als die Nacht vorbei war, daher kein Traum.

Der März kennt keine Geschichte, nur Fetzen.
Prüfungen standen an, in der Schule. Das passt, das wird das Abitur sein.
Dann war da was mit Reisen, mit Weggabelungen und einem breiten Feldweg an Häusern vorbei. Ich wollte nach oben, aber der Weg, der eigentlich nach oben führte, war nicht der, der direkt nach oben ging, an der Gabelung links, sondern der auf der rechten Seite. Und der führte an Häusern vorbei nach unten. Erst wenn man an der Häusern vorbei ging, konnte man sehen, dass er auch nach oben führte, auf einen Berg, der ein Stück entfernter war.
Ich bin jetzt nicht den ganzen Weg gegangen, aber ich habe später meinem Bruder von dem Weg erzählt und ihm gezeigt, wie er hinter den Häusern nach oben führte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: