Diktatkönigin



Rauhnächte – August

Einen weißen Luftballon an ein S-Bahnstationgitter gehängt, den Faden durch die Stangen gezogen, damit er hoch hängt, gut zu sehen ist.

Ich habe einen dicken Brief vom Wahlamt bekommen, das konnte man am Umschlag erkennen. Darin alle Zettel, die ich ausfüllen und zurückschicken musste. Und Fotos. Fotos von mir. Mit weißem Rand, ausgedruckt auf Fotopapier. Es war mir ein Rätsel: Woher hatte das Wahlamt diese Fotos von mir? Das waren keine Passbilder, sondern recht schöne, seitlich aufgenommene Abbildungen von mir beim Schreiben und ich hatte eine Frisur, die ich 2004 hatte, das Haar schwarz mit Pink versehen. Allein, dass mein Haar damals eigentlich nur Pink war. Schreibfotos waren nicht das Einzige. Ein Bild zeigte mich nackt und nass, wie ich aus der Dusche kam. Woher hatte das Wahlamt bitte diese Bilder?

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

  1. “Mit vorzüglicher Hochachtung” « Diktatkönigin pingbacked - 8 years, 8 months ago

Kommentare



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: