Diktatkönigin



Zwei Wünsche

Kindergartenwünsche, ein bisschen, in groß:

Einen schönen, bunten Raum, in dem es nichts gibt, als Kissen, Matratzen und Decken. In den man nur mit Socken darf. Der zum Lesen, Schlafen, Träumen, Liegen und leisen Reden gedacht ist, nicht zum Lernen. Eine Ruheinsel in der Schule. Ein Fluchtort. Ein warmes Zimmer wie eine Umarmung. Das hätte ich gerne.

Neben fachlichem Abitraining, z. B. Mathevorbereitung, wünsche ich mir eine Meditationsstunde. Zur Ruhe kommen, atmen, Panik wegdenken. Dass das einen mindestens so großen Platz im Schulalltag bekommt, wie ihn die wachsende Nervosität bereits innehat.

Mein Trick im Moment: In Gedanken singen und die Texte dazu aufschreiben und die aufgeschriebenen Texte wieder in Gedanken singen. Papiertaschentücher mitnehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: